Pflegeeinsatz Naturdenkmal Hochberg

Helfer*innen beim Pflegetermin am Hochberg © I.Drozdowski

15 Helfer*innen freuten sich sehr, dass nach dem coronabedingten Ausfall des geplanten Frühlingstermins die gemeinsame Arbeit in der Natur nun endlich wieder möglich war.

Auf den wertvollen Südhängen des Hochbergs wurde auf ausgewählten Flächen Flieder mit dem Krampen ausgehackt, der dort in einige Quadratmeter großen dichten Beständen mit zahlreichen Ausläufern wächst. Die bei uns nicht heimische Pflanze ist ehemals aus Gärten entkommen und verdrängt mit ihren Ausläufern die bunten Trockenrasen. In der Vegetationsperiode kann der Flieder am stärksten geschwächt werden und durch nochmaliges Nacharbeiten in einigen Wochen stark zurückgedrängt werden.

Der Termin fand in Kooperation vvon Verein Freunde der Perchtoldsdorfer Heide, Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken und Marktgemeinde Perchtoldsdorf statt. Die Pflege des Naturdenkmal Hochberg wird von der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich über das FLORA-Programm finanziell unterstützt.