14Sep
Helfer*innen Dienstag Vormittag © FdPH
Schüler*innen der 4a der Volksschule Sebastian-Kneipp-Gasse bei der Heidepflegewoche © FdPH
Schüler*innen der MSK-I der Volksschule Sebastian-Kneipp-Gasse bei der Heidepflegewoche © FdPH
Schüler*innen der 2D des BGBRG Perchtoldsdorf bei der Heidepflegewoche © FdPH
Schüler*innen der P1 der Erlebnisschule Mödling bei der Heidepflegewoche © FdPH
Gebüsche werden ausgehackt - bei der Heidepflegewoche © FdPH/Fischer
Gebüsche werden ausgehackt - bei der Heidepflegewoche © FdPH/Fischer
Raupe eines Brombeerspinners © FdPH/Fischer

Heidepflegewoche Dienstag

13Sep
Helfer*innen Montag Vormittag © FdPH
Die Bergastern (Aster amellus) sind eine Pracht!  © FdPH
Schüler*innen der 1A des BGBRG Perchtoldsdorf bei der Heidepflegewoche © FdPH
Schüler*innen der 1B des BGBRG Perchtoldsdorf bei der Heidepflegewoche © FdPH
Schüler*innen der 1C des BGBRG Perchtoldsdorf bei der Heidepflegewoche © FdPH
Schüler*innen der 6A des BGBRG Perchtoldsdorf bei der Heidepflegewoche © FdPH
Schüler*innen der 2B des IBMS Perchtoldsdorf bei der Heidepflegewoche © FdPH
Raupen des Segelfalters auf Felsenbirne © FdPH/Mrkvicka

Heidepflegewoche Montag

Gleich zu Beginn war heute bereits der LKW des Wirtschaftshofs unterwegs und holte die großen Schnittgutmengen vom Sonntag ab. Die Mitarbeiter*innen des Wirtschaftshofs mähten wüchsige Bereiche rund um den Heideparkplatz und im Kröpfgraben mit Hochgrasmäher und Freischneider.
Weiterlesen

12Sep
Helfer*innen Sonntag Vormittag © FdPH
Zuerst Gebüsche zurückschneiden... © FdPH
... dann die Wurzelstöcke - z.B. von Liguster - aushacken. © FdPH
Wir entbuschen in sensiblen Bereichen mit Astscheren. © FdPH
Große Gebüsche wurden mit der Motorsäge entfernt. © FdPH
Das großteils stachelige Schnittgut wurde zur Abholung aufgeschlichtet. © FdPH
Kleineres Schnittgut lässt sich gut mit einer Plane tragen. © FdPH
Helfer*innen Sonntag Nachmittag © FdPH

Heidepflegewoche Sonntag

Mit einer Motorsäge und zahlreichen helfenden Händen ging auch heute am Sonntag viel weiter! Wo der Weg vom Sanatorium auf die Heidestraße mündet, wurde das bereits dichte stehende Gebüsch stark ausgelichtet. Bei dicken Stämmen war die Motorsäge im Einsatz. Viele Büsche wurden auch händisch gezwickt, Liguster ausgehackt.
Weiterlesen

11Sep
Helfer*innen Samstag Vormittag © FdPH
Helfer*innen Samstag Nachmittag © FdPH
Über die Heide gibt es viel zu erzählen. © Peter Stöckl
Die Helfer*innen lauschen gespannt.  © Peter Stöckl
Fund einer Äskulapnatter - die wärmte sich gerade auf einem Weg liegend. Die Helfer*innen waren begeistert. © Peter Stöckl
Fund einer Äskulapnatter © Peter Stöckl
Mosaikartiges Schwenden am Südhang. © Peter Stöckl
Bei der Pflegearbeit gibt es viel zu Entdecken. © Peter Stöckl

Heidepflegewoche Samstag

Unsere Heidepflegewoche begann auch heuer mit sommerlichem Wetter bei wolkenlosem Himmel. Es blüht auf der Heide gerade besonders schön, denn durch den wiederholten Regen im Sommer blühen heuer Frühlingsblüher wie Ästige Graslilie und Gelb-Lein nach und daher gemeinsam mit Herbstarten wie Goldschopf-Aster, Berg-Aster, Duft- und Gelber Skabiose.
Weiterlesen

10Sep
Die Schüler*innen der 1b der NMS Brunn entdeckten die Naturbesonderheiten der Heide. © HV/Weiz-Emesz
Was hat ein Hai mit der Heide zu tun? Interessante Erkenntnisse beim KIM-Spiel. © HV/Weiz-Emesz
Was haben Gartenschere und Handschuh mit der Heide zu tun? Interessante Erkenntnisse beim KIM-Spiel. © HV/Weiz-Emesz
Naturpädagogin Elke nahm die Schüler*innen mit auf eine spannende Entdeckunsreise in die Welt der Trockenrasen. © HV/Weiz-Emesz
Was hat ein Mammut mit der Heide zu tun? Interessante Erkenntnisse beim KIM-Spiel. © HV/Weiz-Emesz

Heideführung - NMS Brunn

Unsere Naturpädagogin Elke nahm die Schüler*innen der 1b der NMS Brunn heute mit auf eine spannende Reise in die Welt der Trockenrasen und ihrer seltenen Pflanzen und Tiere. Ausgerüstet mit Becherlupen machten sich die Schüler*innen auf die Suche nach Insekten uns Spinnentieren. Die gefundenen Tiere wurden anschließend gemeinsam besprochen und an passenden Orten wieder freigelassen. Beim unterhaltsamen KIM-Spiel erfuhren sie, was Haie, Mammuts, Gartenscheren und Handschuhe mit der Heide zu tu...
Weiterlesen
07Sep
Gruppenfoto des Goldruten-Bekämpfungs-Teams. © LPV/Steiner
Die Freiwilligen beim Entfernen der Goldrute. © LPV/Steiner
Die Freiwilligen beim Entfernen der Goldrute. © LPV/Steiner
Die Freiwilligen beim Entfernen der Goldrute. © LPV/Steiner

Goldruten-Management in Kaltenleutgeben

Bei der Kanadischen Goldrute handelt es sich um eine invasive, nicht heimische Pflanze. Sie ist extrem konkurrenzstark und breitet sich massiv aus, wodurch andere Arten verdrängt werden. Daher braucht es gezielte Pflegeeinsätze, um sie wieder loszuwerden. In Kaltenleutgeben führen wir im Bereich der Kaltenleutgebener Straße sowie bei der ehemaligen Zementfabrik jährlich Anfang September einen solchen Pflegeeinsatz durch.
Weiterlesen

06Sep
Das Goldruten-Management-Team. © LPV/Pascher
Übersicht über das Naturschutzgebiet Teufelstein-Fischerwiesen. © LPV/Pascher
Die Goldrute ist eine nicht heimische Pflanze, die sich aus Gärten ausgebreitet hat und nun die heimischen Pflanzen verdrängt. © LPV/Pascher
Rosmarin-Weidenröschen - eine Besonderheit des Naturschutzgebiets. © LPV/Pascher
Gold-Distel. © LPV/Pascher
Der Steinbruchsee. © LPV/Pascher
Blick über das Naturschutzgebiet Teufelstein-Fischerwiesen.

Goldruten-Management im Naturschutzgebiet Fischerwiesen

Im Rahmen des heutigen Management-Einsatzes waren ein Mitarbeiter und eine Praktikantin des Landschaftspflegevereins auf den Fischerwiesen im Einsatz, um Goldruten zu entfernen. Die Pflanze wurde entweder händisch oder mit dem Krampen möglichst mitsamt den Wurzeln entfernt. Waren schon Blüten ausgebildet, wurden diese mitgenommen und im Restmüll entsorgt. Dies ist wichtig, da durch eine Entsorgung im Biomüll die Pflanzen eventuell wieder a...
Weiterlesen
31Aug
Freiwillige Helfer*innen beim Pflegetermin im Naturdenkmal Hochberg am Vormittag © LPV/Baumgartner
Freiwillige Helfer*innen beim Pflegetermin im Naturdenkmal Hochberg am Nachmittag © LPV/Baumgartner
Gemeinsam macht der Pflegeeinsatz Spaß! © LPV/Fischer
Fliederstöcke werden ausgehackt - die nachhaltigste Form des Schwendens © LPV/Hasenbichler
Voller Einsatz der freiwillige Helfer*innen beim Pflegetermin im Naturdenkmal Hochberg - auch in Regenphasen © LPV/Baumgartner
Spannende Funde beim Pflegetermin im Naturdenkmal Hochberg - hier eine Blindschleiche © LPV/Baumgartner
Spannende Funde beim Pflegetermin im Naturdenkmal Hochberg © LPV/Fischer

Pflegetermin Naturdenkmal Hochberg

Eine Praktikantinnen-Gruppen unseres Partners Landschaftspflegeverein Thermenlinie Wienerwald Wiener Becken hatte die spezielle Aufgabe bekommen, den heutigen Pflegetermin am Hochberg selbst zu organisieren, zu bewerben und durchzuführen. Bei Fragen wurden Andrea, Jennifer F., Jennifer K. und Kerstin dabei fachlich unterstützt.
Weiterlesen

19Aug
Ausgerüstet mit Becherlupen wurde die Insektenvielfalt der Heide erkundet - hier wurde ein Bläuling eingefangen. © FdPH/Hohn
Die Gruppe der Insektenforscher auf der Heide. © FdPH/Hohn
Häufig wurden unterschiedliche Heuschreckenarten entdeckt, es gelang aber auch Käfer, Wanzen, kleine Schmetterlinge und Bienen unter die Lupe zu bekommen. © FdPH/Hohn
Die Becherlupensuche machte den Kindern sehr viel Spaß. Spielerisch lernten sie mehr über die Insektenvielfalt auf der Heide. © FdPH/Hohn
Die Becherlupensuche machte den Kindern sehr viel Spaß. Spielerisch lernten sie mehr über die Insektenvielfalt auf der Heide. © FdPH/Hohn
Manche Tiere ließen sich auch ohne Lupe betrachten. © FdPH/Hohn
Hier konnte eine Heuschrecke gefangen werden. © FdPH/Hohn
Hier konnte eine Heuschrecke gefangen werden. © FdPH/Hohn

Ferienspiel - Insekten entdecken

Ab zur Perchtoldsdorfer Heide, ran an die Becherlupen und los geht’s mit der spannenden Insektensuche! Das war heute das Motto von 19 Teilnehmenden des Ferienspiels der Gemeinde Perchtoldsdorf. Schon nach kurzer  Zeit war eine Vielzahl an Insektenarten gefunden und wurde ausgiebig von den Augen der jungen Forscher*innen begutachtet. Häufig wurden unterschiedliche Heuschreckenarten entdeckt, es gelang aber auch Käfer, Wanzen, kleine Schmetterlinge und ...
Weiterlesen
13Aug
Wir verbrachten viel Zeit im Wald und tobten uns bei Spielen richtig aus. © FdPH
Wir verbrachten viel Zeit im Wald und tobten uns bei Spielen richtig aus. © FdPH
Am Bachtag wurden wir zu Flussforschern. © FdPH
Am Bachtag wurden wir zu Flussforschern. © FdPH
Am Bachtag wurden wir zu Flussforschern. © FdPH
Bei der Becherlupensuche gab es zahlreiche Insekten zu bestaunen. © FdPH
Wir verbrachten viel Zeit im Wald und tobten uns bei Spielen richtig aus. © FdPH
Wenn wir gerade nicht unterwegs waren, wurden beim Bildungsgarten fleißig Heuschrecken und Schmetterlinge gefangen, gebastelt und gezeichnet und verschiedene Ball- und Kartenspiele gespielt. © FdPH

Kinder-Naturerlebniswoche in den Sommerferien - Augustwoche

Auch heuer fand wieder die Naturerlebniswoche im August auf der Perchtoldsdorfer Heide statt. Besonders erfreut waren wir, dass der Anteil an bekannten Gesichtern dieses Jahr besonders hoch war. Um 8:30h war Treffpunkt am Heideparkplatz, von wo aus wir gemeinsam zum Bildungsgarten, unserem Basislager, spazierten. Dort angekommen wurde erstmal alles genau begutachtet und es gab Spiele zum Kennenlernen. Danach beschäftigten wir uns mit dem Thema Amphibi...
Weiterlesen
12Aug
Flussforscher unterwegs.  © FdPH/Hohn
Die Gruppe der Flussforscher. © FdPH/Hohn
Die Kinder machten sich mit Keschern auf die Suche nach Bach-Lebewesen. © FdPH/Hohn
Die Kinder machten sich mit Keschern auf die Suche nach Bach-Lebewesen. © FdPH/Hohn
Schon bald fanden sich die ersten Tierchen und wurden genauer betrachtet und besprochen. © FdPH/Hohn
Für große Begeisterung sorgten Funde von Signalkrebsen, die ihre großen Scheren präsentierten. © FdPH/Hohn
Flussforscher unterwegs.  © FdPH/Hohn
Teil eines toten Signalkrebses. © FdPH/Hohn

Ferienspiel - Flussforscher unterwegs

Mit Keschern und kleinen Wannen waren 19 junge Forscher*innen im Rahmen des Perchtoldsdorfer Ferienspiels an der Liesing unterwegs, um dem Lebensraum Fluss besser kennenzulernen. Nach einer kurzen Fragerunde, welche verschiedenen Tierarten denn überhaupt Flüsse oder Bäche bewohnen, begann die große Suche. Schon bald waren die ersten Lebewesen gefunden: Bachflohkrebse, Eintagsfliegenlarven, Libellenlarven, Egel sowie weitere Kleinlebewesen gingen viele...
Weiterlesen
10Aug
Ausgerüstet mit Becherlupen wurden Insekten gesucht und gefunden. © FdPH/Hohn
Die Gruppe der Insektenforscher auf der Heide. © FdPH/Hohn
Bei der Becherlupensuche wurden vor allem verschiedene Heuschreckenarten gefunden, aber auch einige Schmetterlinge, Käfer und Hautflügler. © FdPH/Hohn
Ausgerüstet mit Becherlupen wurden Insekten gesucht und gefunden. © FdPH/Hohn
Die Kinder waren stolz auf ihre Funde. Die gefunden Tiere wurden anschließend besprochen. © FdPH/Hohn
Die Kinder bei der Becherlupensuche auf der Perchtoldsdorfer Heide. © FdPH/Hohn
Manche Tiere ließen sich auch ohne Lupe betrachten. © FdPH/Hohn
© FdPH/Hohn

Ferienspiel - Insekten entdecken

Auch bei sommerlichen Temperaturen behielten 20 naturinteressierte Kinder kühle Köpfe, um die Perchtoldsdorfer Heide besser kennenzulernen! Zu Beginn durfte Naturpädagoge Felix einen Vortrag über das Gebiet geben sowie typische und besondere Tiere vorstellen. Dabei wurden von den Zuhörenden viele Fragen gestellt und eigene Erlebnisse geschildert, bis daraufhin Becherlupen verteilt wurden, mit denen die Kinder Insekten suchen, einfangen und bewundern k...
Weiterlesen
31Jul
Die Teilnehmer*innen beim Sensenmähkurs im Begrischpark. © HV/Huemer
Heinz Peikert vermittelte den Teilnehmer*innen den richtigen Umgang mit der Sense. © HV/Huemer
Heinz Peikert vermittelte den Teilnehmer*innen den richtigen Umgang mit der Sense. © HV/Huemer
Auch das richtige Schärfen lernten die Teilnehmer*innen. © HV/Huemer
Nach der Einführung ging es ans Ausprobieren. Nach ein paar Schwüngen klappte es meist ganz gut. © HV/Huemer
Nach der Einführung ging es ans Ausprobieren. Nach ein paar Schwüngen klappte es meist ganz gut. © HV/Huemer
Nach der Einführung ging es ans Ausprobieren. Nach ein paar Schwüngen klappte es meist ganz gut. © HV/Huemer

Sensenkurs im Begrischpark

Heute hatten Interessierte erneut die Gelegenheit, das Handwerk des Sensenmähens näher kennenzulernen. Um 7 Uhr morgens wurden die Teilnehmer*innen des Kurses von Sensenlehrer Heinz Peikert im Begrischpark willkommen geheißen. Mit dabei waren auch drei Praktikant*innen des Landschaftspflegevereins. Zu Beginn gab es eine kurze Einführung über die traditionelle Mahd mit der Sense, danach folgte eine au...
Weiterlesen
23Jul
Tipi bauen im Bildungsgarten. © FdPH/Girsch
Im Laufe der Woche stand den Kindern auch viel freie Zeit zum Spielen zur Verfügung. © FdPH/Girsch
Naturferienwoche 2021 - Gruppenfoto. © FdPH/Roth
Im Laufe der Woche entstanden zahlreiche herausragende Kunstwerke. © FdPH/Girsch
Bei der Becherlupensuche gab es zahlreiche Insekten zu bestaunen. © FdPH/Girsch
Bei der Becherlupensuche gab es zahlreiche Insekten zu bestaunen. © FdPH/Girsch
Bei der Becherlupensuche gab es zahlreiche Insekten zu bestaunen. © FdPH/Girsch
Einige Tiere ließen sich auch ohne Becherlupe betrachten. © FdPH/Girsch

Kinder-Naturerlebniswoche in den Sommerferien - Juli 2

Die zweite der insgesamt drei Naturerlebniswochen auf der Perchtoldsdorfer Heide im Sommer 2021 fand vom 19. bis 23. Juli statt. Gemeinsam mit 19 unternehmungslustigen Kindern machten wir - Sandra und Romana - uns am Montagmorgen auf den Weg vom Heideparkplatz zum Bildungsgarten, der uns als Basislager für diese Woche diente. Als erster Programmpunkt stand das Basteln von Namensschildern aus Holz auf der Liste. Wir trugen diese in den ersten Tagen um ...
Weiterlesen
15Jul
Die Kinder bauten Floße und ließen sie um die Wette fahren. © HV/Girsch
Die Gruppe der Flussforscher. © HV/Girsch
Hier wurde ein Gelbrandkäfer entdeckt. © HV/Girsch
Bach-Mandala. © HV/Girsch

Ferienspiel - Flussforscher unterwegs

Im Rahmen des Perchtoldsdorfer Ferienspiel Programms „Flussforscher unterwegs" entdeckten heute 18 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren gemeinsam mit Naturvermittlerin Sandra den Liesingbach. Ausgerüstet mit Badekleidung, Kescher und Kübel verbrachten die Kinder den Nachmittag mit der Erforschung des Lebensraums Bach und seiner Tierwelt. Bachflohkrebse, Libellenlaven, Gelbrandkäfer und kleine Fische wurden von den Kindern entdeckt und begutachtet. Außerdem wurden Floße gebaut und damit ein kle...
Weiterlesen
14Jul
Zahlreiche Insekten wurden von den Kindern gefunden: hier ein Schachbrettfalter. © FdPH/Girsch
Die Gruppe der Insektenforscher beim Ferienspiel auf der Heide. © FdPH/Girsch
Ausgerüstet mit Becherlupen entdeckten die Kinder die Insektenvielfalt der Heide.© FdPH/Girsch
Ausgerüstet mit Becherlupen entdeckten die Kinder die Insektenvielfalt der Heide.© FdPH/Girsch
Ausgerüstet mit Becherlupen entdeckten die Kinder die Insektenvielfalt der Heide.© FdPH/Girsch
Zahlreiche Insekten wurden von den Kindern gefunden: hier ein Schachbrettfalter. © FdPH/Girsch
Manche Heuschrecken machten es sich auf den Kindern gemütlich und ließen sich ausgiebig betrachten. © FdPH/Girsch
Zum Abschluss statteten wir den Krainer Steinschafen einen Besuch ab. © FdPH/Girsch

Ferienspiel - Insekten entdecken

Im Sommer krabbelt, flattert, zirpt und summt es überall auf der Heide. Ein Grund mehr diese Vielfalt einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Diese Gelegenheit hatten heute 14 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Im Rahmen des Perchtoldsdorfer Ferienspiel Programms „Insekten entdecken“ machten sie sich mit Becherlupen ausgerüstet auf, um gemeinsam mit Naturvermittlerin Sandra die Insektenvielfalt der Heide zu entdecken. Gemeinsam mit den Kindern wurden zunächst Insektenmerkmale und verschied...
Weiterlesen
12Jul
Naturerlebniswoche Juli 2021 (© FdPH)
Naturerlebniswoche Juli 2021 (© FdPH)
Naturerlebniswoche Juli 2021 (© FdPH)
Naturerlebniswoche Juli 2021 (© FdPH)
Naturerlebniswoche Juli 2021 (© FdPH)
Naturerlebniswoche Juli 2021 (© FdPH)
Naturerlebniswoche Juli 2021 (© FdPH)
Naturerlebniswoche Juli 2021 (© FdPH)

Kinder-Naturerlebniswoche in den Sommerferien - Juli 1

Dieses Jahr durften wir endlich wieder alle zusammen in einer Gruppe mit 30 Kindern unsere Naturerlebniswoche starten. Also trafen wir uns am Montag in der Früh auf dem Heide Parkplatz und alle Corona Tests wurden kontrolliert, denn diese ermöglichten uns ein völlig freies Spielen in der großen Gruppe.
Weiterlesen

06Jul
Gruppenfoto mit den gebastelten Fledermausmasken.  © HV/Girsch
Jedes Kind durfte seine eigene Fledermausmaske basteln. © HV/Girsch
Jedes Kind durfte seine eigene Fledermausmaske basteln. © HV/Girsch
Jedes Kind durfte seine eigene Fledermausmaske basteln. © HV/Girsch
Beim Laufspiel mussten die Fledermäuse mit verbunden Augen die Motten fangen. © HV/Girsch

Ferienspiel - Fledermäuse

Im Rahmen des Ferienspiels tauchten heute 11 Kinder in die Welt der Fledermäuse ein. Sie erfuhren mehr über die Lebensweise dieser faszinierenden Tiergruppe. Beim Laufspiel konnten die Kinder selbst in die Rolle von Fledermäusen schlüpfen: mit verbundenen Augen mussten sie versuchen die Motten zu fangen. Orientieren durften sie sich dabei nur über Laute. Wenn die Fledermaus "plip" sagte, musste die Motte "plop" sagen. Das Spiel machte den Kindern sehr viel Spaß. Im Anschluss wurden im Bildung...
Weiterlesen
05Jul
Ausgerüstet mit Badekleidung, Kescher und Kübel verbrachten die Kinder den Nachmittag mit der Erforschung des Lebensraums Bach und seiner Tierwelt. © FdPH/Girsch
Flussforscher unterwegs.  © FdPH/Girsch
Diese Floß bekam eine Leine, damit es nicht davonschwimmen konnte. © FdPH/Girsch
Auch Angeln wurden gebaut. © FdPH/Girsch
Ein besonders tolles Floß. © FdPH/Girsch
Natur-Mobile. © FdPH/Girsch
Manche Kinder waren besonders kreativ und bauten tolle Natur-Mandalas. © FdPH/Girsch

Ferienspiel - Flussforscher unterwegs

Im Rahmen des Perchtoldsdorfer Ferienspiel Programms „Flussforscher unterwegs" entdeckten heute 20 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren gemeinsam mit Naturvermittlerin Sandra den Liesingbach. Ausgerüstet mit Badekleidung, Kescher und Kübel verbrachten die Kinder den Nachmittag mit der Erforschung des Lebensraums Bach und seiner Tierwelt. Bachflohkrebse, Libellenlaven und kleine Fische wurden von den Kindern entdeckt und begutachtet. Das Highlights war ein großer (leider toter) Signalkrebs, anh...
Weiterlesen
12Jun
Das Wetzen der Sense klappt schon ganz gut. © HV/Fischer
Üben der ersten Schwünge. © HV/Fischer
Nach kurzer Zeit waren alle schon gut im Schwung und hatten viel Zeit, die Technik weiter zu verbessern. © HV/Fischer
Nach kurzer Zeit waren alle schon gut im Schwung und hatten viel Zeit, die Technik weiter zu verbessern. © HV/Fischer
Die verwendeten Vereinssensen waren perfekt geschärft und auf die jeweilige Körpergröße eingestellt. © HV/Fischer
Nach kurzer Zeit waren alle schon gut im Schwung und hatten viel Zeit, die Technik weiter zu verbessern. © HV/Fischer
Nach kurzer Zeit waren alle schon gut im Schwung und hatten viel Zeit, die Technik weiter zu verbessern. © HV/Fischer

Sensenkurs im Bildungsgarten

Beim heutigen Sensenmähkurs im Bildungsgarten zeigte Heiz Peikert, geprüfter Sensenlehrer, den Teilnehmer*innen die Grundbegriffe und die Leichtigkeit des Sensenmähens. Dazu wurden perfekt geschärfte und richtig eingestellte Vereinssensen verwendet. Sensenprofi Heinz Peikert wählte die Sensen nach den Körpergrößen aus und zeigte den Teilnehmer*innen die wichtigen Tricks beim Sensenmähen, die sofort ausprobiert werden konnten. Mit dabei waren auch dr...
Weiterlesen
01Jun
Die Kinder der 4c der Volksschule Sebastian-Kneipp-Gasse auf der Heide. © HV/Weisz-Emesz
Die Kinder der 3c der Volksschule Sebastian-Kneipp-Gasse auf der Heide. © HV/Fischer
Die Kinder der 1c der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Lambropoulos
Die Kinder der 2b der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Steiner
Die Kinder der 1a der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Girsch
Die Kinder der 3a der Volksschule Sebastian-Kneipp-Gasse auf der Heide. © HV/Matausch
Insektensuche mit Dosenlupe. © HV/Fischer
Blindschleiche. © HV/Weisz-Emesz

Heide-Schulprojekt 2021 - Tag 5

Jedem Perchtoldsdorfer Volksschulkind eine Heide-Exkursion mit Biolog*innen zu ermöglichen, für das wertvolle Gebiet im Heimatort und die besonderen Tiere und Pflanzen zu begeistern, aber auch über das richtige Freizeitverhalten zu informieren - das sind die Ziele des alle vier Jahre stattfindenden Heideschulprojekts.
Weiterlesen

28Mai
Becherlupensuche. © HV/Czernin
Die Kinder der 2a der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Steiner
Die Kinder der 4c der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Czernin
Die Kinder der 2c der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Weisz-Emesz
Die Kinder der 4b der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/S. Reimoser
Die Kinder der 4a der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Matausch
Unser Naturpädagoge Manuel betreut heute die 2a der Volksschule Roseggergasse. © HV/Sehner
Besondere Pflanzen der Heide und ihre Anpassungen. © HV/Sehner

Heide-Schulprojekt 2021 - Tag 4

Jedem Perchtoldsdorfer Volksschulkind eine Heide-Exkursion mit Biolog*innen zu ermöglichen, für das wertvolle Gebiet im Heimatort und die besonderen Tiere und Pflanzen zu begeistern, aber auch über das richtige Freizeitverhalten zu informieren - das sind die Ziele des alle vier Jahre stattfindenden Heideschulprojekts.
Weiterlesen

27Mai
Geologie-Experte Poldi Wurth erklärt Wissenswertes zur Entstehung der Heide. © HV/Weisz-Emesz
Die Kinder der Gruppe 2 der Erlebnisschule Mödling auf der Heide. © HV/Weisz-Emesz
Die Kinder der 4a der Volksschule Sebastian-Kneipp-Gasse auf der Heide. © HV/Girsch
Die Kinder der 1b der Volksschule Sebastian-Kneipp-Gasse auf der Heide. © HV/Girsch
Die Kinder der Gruppe 1 der Erlebnisschule Mödling auf der Heide. © HV/Steiner
Die Kinder der 3b der Volksschule Sebastian-Kneipp-Gasse auf der Heide. © HV/Matausch
Die Kinder der 1b der Volksschule Sebastian-Kneipp-Gasse entdecken eine Sägeschrecke. © HV/Girsch
Auf der Heide gab es viel zu entdecken. © HV/Reimoser-Berger

Heide-Schulprojekt 2021 - Tag 3

Jedem Perchtoldsdorfer Volksschulkind eine Heide-Exkursion mit Biolog*innen zu ermöglichen, für das wertvolle Gebiet im Heimatort und die besonderen Tiere und Pflanzen zu begeistern, aber auch über das richtige Freizeitverhalten zu informieren - das sind die Ziele des alle vier Jahre stattfindenden Heideschulprojekts.
Weiterlesen

26Mai
Bürgermeister Martin Schuster sowie Gemeinderat Martin Fürndraht statteten dem Schulprojekt einen Besuch ab und freuten sich über die Naturbegeisterung der Schüler*innen der 3a der Volksschule Roseggergasse. © HV/Sabek
Bürgermeister Martin Schuster sowie Gemeinderat Martin Fürndraht statteten dem Schulprojekt einen Besuch ab und freuten sich über die Naturbegeisterung der Schüler*innen der 3a der Volksschule Roseggergasse. © HV/Sabek
Die Kinder der 1b der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Fischer
Die Kinder der 3b der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Roth
Die Kinder der 3c der Volksschule Roseggergasse auf der Heide. © HV/Steiner
Mit Becherlupen entdecken die Kinder die Insektenwelt der Heide.  © HV/Fischer
Die Erd-Segge wächst in dichten Horsten - eine Anpassung an die Trockenheit. Durch Abmessen des Durchmesser kann das Alter der Horste bestimmt werden. © HV/Fischer
Die Erd-Segge wächst in dichten Horsten - eine Anpassung an die Trockenheit. Durch Abmessen des Durchmesser kann das Alter der Horste bestimmt werden. © HV/Fischer

Heide-Schulprojekt 2021 - Tag 2

Jedem Perchtoldsdorfer Volksschulkind eine Heide-Exkursion mit Biolog*innen zu ermöglichen, für das wertvolle Gebiet im Heimatort und die besonderen Tiere und Pflanzen zu begeistern, aber auch über das richtige Freizeitverhalten zu informieren - das sind die Ziele des alle vier Jahre stattfindenden Heideschulprojekts.
Weiterlesen

25Mai
Die Kinder und Pädagog*innen des SPZ Perchtoldsdorf ließen sich auch vom kühlen Wetter nicht abhalten. © HV/Fischer
Die Kinder und Pädagog*innen des SPZ Perchtoldsdorf ließen sich auch vom kühlen Wetter nicht abhalten. © HV/Steiner
Eine echte Blindschleiche gab es bei der Station mit unseren Naturpädagog*innen Dana und Linda zu entdecken. © HV/Wrbka-Fuchsig
Das Kugelspinnen-Männchen wurde von den Kindern bei der Becherlupen-Suche gefunden. © HV/Fischer

Heide-Schulprojekt 2021 - Tag 1

Jedem Perchtoldsdorfer Volksschulkind eine Heide-Exkursion mit Biolog*innen zu ermöglichen, für das wertvolle Gebiet im Heimatort und die besonderen Tiere und Pflanzen zu begeistern, aber auch über das richtige Freizeitverhalten zu informieren - das sind die Ziele des alle vier Jahre stattfindenden Heideschulprojekts.
Weiterlesen

02Mai
Zieseljunge © Rolf Müller, rm-naturfotos.de
Ziesel-Freilassung (aussschließlich gesund nach zweimaliger Beprobung und Quarantäne!) auf der Perchtoldsdorfer Heide © FdPH
Weil bereits alle vorhandenen Bauten besetzt sind wurden heuer erstmals Löcher auf der Kleinen Heide vorgebohrt. © Alejandro Berger
In der Versteckröhre wird das Ziesel aus dem Käfig genommen. © Alejandro Berger
Von der Röhre kommt das Ziesel in den Beprobungssack. © Alejandro Berger
Noch einmal Abwiegen vor der Freilassung © Alejandro Berger
Aus dem Beprobungssack wird das Ziesel direkt in das vorgebohrte Erdloch entlassen.  © Alejandro Berger
Für die Projektträger v.l.n.r.: Gemeinderat Martin Fürndraht, Bürgermeister Martin Schuster, Heidevereins-Obfrau Irene Drozdowski, Gemeinderat Josef Schmid © FdPH

Rettet Perzi - Zieselprojekt läuft bereits das dritte Jahr

"Heute, 30. April war wieder Ziesel-Übersiedlungstag! Auch dieses Jahr waren meine Familie und ich wieder einige Wochen "Gastfamilie" für ein Tier im Rahmen des Projektes "Bestandsaufstockung des Ziesels auf der Perchtoldsdorfer Heide" während der Quaratänefrist. Unser Gast war ein weibliches Ziesel, sehr menschenscheu, doch mit gutem und sehr, sehr großem Appetit und einem Hang zum Unordnung machen ... doch wir werden die kleine "Messi-Zieseline" ein wenig vermissen." (Zitat Martin ...
Weiterlesen
11Mär
Gruppenfoto 1: Erfreulicherweise unterstützten uns einige jungen Helfer*innen am Hochberg. © HV/Girsch
Gruppenfoto 2: Die engagierten Freiwilligen am Hochberg - auch einige Praktikant*innen des Landschaftspflegevereins waren mit dabei. © HV/Girsch
Gruppenfoto 3: Die engagierten Freiwilligen am Hochberg. © HV/Girsch
Trotz kühler Temeraturen zeigten sich bereits die ersten Kuhschellen. © HV/Girsch
Arbeit bei bester Aussicht. © HV/Girsch
Rückschnitt einer Schlehen-Gebüschgruppe - einige Schlehen wurden für Schmetterlinge belassen. © HV/Girsch
Das Schnittmaterial wurde von den Freiwilligen auf einer Plane gesammelt und an den Flächenrand transportiert. © HV/Girsch
Arbeit bei bester Aussicht. © HV/Girsch

Pflege Naturdenkmal Hochberg

Der Hochberg ist ein Naturdenkmal mit wunderbaren Trockenrasenflächen, Steinriegeln und Flaumeichengruppen im Eigentum der Gemeinde Perchtoldsdorf. 101 Wildbienen-Arten (der rund 700 in Österreich vorkommenden Wildbienen-Arten) wurden 2019 auf dieser rund ein Hektar kleinen Fläche nachgewiesen, darunter große Raritäten.
Weiterlesen